Heilmittel selbst herstellenDie Kunst der Herstellung ganzheitlicher Urtinkturen, Heilsalben und Öle - Workshop auf dem Auenhof Pabstthum

Der Auenhof Pabstthum ist ein kooperatives Projekt in Pabstthum. Der Weiler Pabstthum zwischen Wald, Seen und Wiesen, gehört zu Neuruppin. Hier, im Nordwesten von Berlin, zwischen Oranienburg und Neuruppin, gestalten Maja Rose und Frank Porten ihr Gelände als Permakulturhof mit ökologischer Landwirtschaft. Momentan leben sie mit Ziegen, Schafen und Rindern, stellen Käse aus Ziegen- und Schafsmilch her und bewirtschaften einen etwa 4000 qm großen Gemüsegarten. Der Betrieb ist biologisch zertifiziert.

Die Landschaft rund um den Auenhof ist typisch für das Rhinluch. Vor allem Grünland, Laubwälder, nährstoffreiche Gewässer, nahbei der Bützsee, und weite Verlandungsbereiche sowie Niedermoore und Sümpfe finden sich in der Umgebung. Diese Biotope bieten Lebensräume für zahlreiche Vogelarten wie beispielsweise tausende alljährlich dort rastende nordische Gänse. Eine Landschaft wie geschaffen für wildromantische Naturspaziergänge, Badeausflüge und einen Heilpflanzen-Workshop.

Was erwartet Sie?

Dr. Kristin Peters läd Sie herzlich zum Kennenlernen, Bestimmen, Sammeln und Verarbeiten von Heilpflanzen in kleiner Gruppe ein. Beim Spaziergang durch Feld und Flur lernen Sie die Bestimmung wichtiger Wildkräuter und Sie erfahren Wirkungen und Anwendungen. Dabei werden Heilpflanzen gesammelt und gemeinsam erlernen Sie die Herstellung von naturheilkundlichen Urtinkturen, Heilsalben und Ölen. Natürlich nehmen Sie Ihre angefertigten Heilmittel aus der Natur mit nach Haus. Sie können sich zukünftig selbständig Urtinkturen, Heilsalben und Öle aus Heilpflanzen herstellen und diese anwenden. Das Wochenende klingt mit einem "Dankeschön-Ritual" für die Natur und Pflanzen aus.

Was ist mitzubringen?

Öl, Alkohol, Mörser, Gläser, Etiketten, Geschenk an die Pflanzen und die Natur

Ort

Auenhof Pabstthum Kooperationen GbR, Pabstthum 2, 16818 Karwe (Neuruppin)

Termin

vom Freitag, den 18. Juni 2021, 10 Uhr bis Sonntag, den 20. Juni 2021, 18 Uhr oder
vom Samstag, den 17. September 2021, 10 Uhr bis Montag, den 19. September 2021, 18 Uhr

Workshopgebühr

350,- € zzgl. Auenhofpauschale von 70,- € inkl. Vollverpflegung (vegetarisch-regionale Biokost) für das gesamte Wochenende und zzgl. Unterkunft nahbei oder Stellplatz für das eigene Zelt, Bus und Wohnmobil auf dem Auenhof für 20,- € für zwei Übernachtungen

In der Gebühr sind enthalten:

  • Workshop-Skript
  • Nutzung der Auenhofgegebenheiten
  • Mittag und Abendbrot am Freitag, 3 Mahlzeiten am Samstag sowie Frühstück und Mittagessen am Sonntag
  • Tee, Kaffee und Wasser in den Pausen


Information und Anmeldung

Kontaktformular oder unter 033 979 / 519 677 und post@pflanzenheilkunde-brandenburg.de

Anreise im Zug bis Wustrau-Radensleben oder in Fahrgemeinschaft